Wetten sind eng mit Sport verbunden. Für jede Sportart gibt es die Möglichkeit, auf den eigenen Favoriten zu wetten. Sogar für die großen Events von League of Legends, World of Warcraft oder Counter Strike gibt es Wettanbieter – und die Gewinne können sich sehen lassen.

Aber wie sieht das eigentlich bei Rennspielen aus? Immerhin gibt es große Events wie das von den Veranstaltern der World Touring Car Championship, die 2017 den besten Videospiel-Rennfahrer suchten und ihn in einem riesigen Event mit mehreren tausend Teilnehmern aus aller Welt fanden.

Und natürlich gibt es auch für die großen Rennspiel-Events Wettanbieter. Ein Beispiel für einen Wettanbieter ist zum Beispiel Jackpotsinaflash.com online casino, bei denen man auf Rennspiele wetten kann. Und, noch interessanter: bei denen man sich an einer der vielen Slot-Maschinen selbst an das virtuelle Lenkrad setzen kann, um den Grand Prix zu gewinnen.

Geld verdienen beim Spielen.

Das klingt zu schön um wahr zu sein. Ist es aber nicht: mit genug Glück und Können kann ein Spieler mit Rennspielen große Summen verdienen (siehe das Beispiel der WTCC). Ob als Fahrer oder als Wettender muss hier natürlich jeder für sich selbst entscheiden. Fakt bleibt jedoch, dass man sich mit eSports ein gutes Zubrot verdienen kann, wenn man es richtig anstellt.

Nicht ohne Risiko, aber voller Spaß

Natürlich ist das Spielen um Geld nie ohne Risiko. Einmal verbremst und schon steht der Wagen im Kies, während die Konkurrenz vorbei rast. Aber genau das macht den Adrenalinkick der besten Rennspiele noch größer. Denn wenn man mit dem Sieg nicht nur ein neues Fahrzeug oder eine tolle Grafik freischaltet, sondern auch noch einen Batzen Geld in Händen hält, ist das doch eine ganz andere Nummer.

Und wer weiß, vielleicht reicht das gewonnene Geld ja schon bald, um den Lieblingswagen aus Gran Turismo auch im echten Leben zu fahren?